CBR500R

Die CBR500R ist mit unserem zuverlässigen Zweizylinder-Reihenmotor mit 471 cm³ Hubraum ausgestattet und vereint einen aggressiven Look mit verbesserter Abstimmung für noch mehr Sportlichkeit. Und das Beste: Sie darf mit einem A2-Führerschein gefahren werden.

Rennsport im Blut

Die CBR500R erbt das sportliche Styling und das Bekenntnis zur Leistung von der Fireblade.

Dementsprechend sprüht das schneidige Profil der CBR500R nur so vor aggressiver Präsenz und verbessertem aerodynamischen Styling. Aber Optik alleine ist nicht alles – der flüssigkeitsgekühlte Zweizylindermotor mit 471 cm³ Hubraum wurde so optimiert, dass er einen gleichmäßig kräftigen Antritt hat, das Getriebe verfügt zudem über ein sportlicheres Übersetzungsverhältnis und das Fahrwerk wurde auf ein agileres und leichteres Handling abgestimmt.

 

Herr der Straße

Für Fahrer mit einem Führerschein der Klasse A2 ist der Umstieg auf die CBR500R ein besonderes Erlebnis.

Die CBR500R kann sich auf der Straße neben anderen Motorrädern größerer Kategorien ohne Weiteres behaupten und stellt damit auch eine attraktive und preisgünstige Alternative [...]

Akustisches Fahrvergnügen

Die neue CBR650 wartet mit vielen Verbesserungen auf – so konnte z.B. die Spitzenleistung um 4 PS (3 kW) gesteigert werden und ein neuer kerniger Auspuffsound unterstreicht die schöne Laufkultur. Auch das Chassis präsentiert sich mit einer neuen Dual Bending Valve-Gabel von Showa und ebenfalls neu sind modifizierte Nissin-Bremszangen. Beim neuen Bodywork bleibt ein Teil der Motortechnik bewusst sichtbar und unterstreicht so die sportliche Anmutung.

Rundum optimiert

Sportliche Allround-Performance und leichtes Handling sorgen dabei für jede Menge Fahrspaß.

Mehr Spitzenleistung wurde durch die Einlaßtrakt-Überarbeitung des Vierzylinders möglich. Ebenso durch den neuen Auspuffdämpfer, dessen Gasdurchsatz optimiert werden konnte. Damit dreht das CBR650-Triebwerk befreiter und kräftiger hoch bis zum roten Bereich, der bei 11.000 Touren beginnt. Auch eine kürzere Getriebeübersetzung trägt zu besserer Beschleunigung aus mittleren Drehzahlen bei. Optimiert wurde dazu das wohlklingende Ansauggeräusch, das vom Fahrer im Sattel wahrgenommen wird.

Auch das Chassis wurde mit einer Showa Vorderradgabel mit „Dual-Bending-Valve“-Technologie und überarbeiteten Nissin-Bremszangen verfeinert. [...]

Schärfer als jemals zuvor

Die CBR1000RR Fireblade erreicht die nächste Dimension der totalen Kontrolle.

Die 2017er Honda Fireblade. Seit 1992 hat die Fireblade viele Veränderungen und Evolutionen erlebt, die konsequent auf das Konzept „Total Control“ abzielen. Jede Fireblade-Generation glänzte als perfekt ausgewogene Fahr- und Spaßmaschine, mit der auf Rennstrecken und vor allem im Straßenverkehr dank bester Fahrbarkeit jede Menge supersportlicher Fahrspaß erlebbar war. Bei der 2017er Version sind 90 Prozent aller Hauptkomponenten neu. Verbesserte Leistung und Gewicht harmonieren perfekt.

CBR1000RR Fireblade  

Dank einer Massenreduktion von 15 kg sowie einer Leistungssteigerung von 8 kW (10,9 PS) verbessert sich das Leistungsgewicht um 14 %. Fahrassistenzsysteme wie schräglagenabhängige Traktionskontrolle, einstellbare Motorbremse, Riding-Modes, neues Kurven-ABS, Showa-Federelemente und ein Power-Selector gehören zur Serienausstattung. MotoGP-Technik hebt das Fahren auf neue Erlebnishöhen. CBR1000RR Fireblade SP  

Ausgestattet mit semiaktiven Öhlins-Federelemente*, schräglagenabhängige Traktionskontrolle, Wheelie-Control, einstellbare Motorbremse, Kurven-ABS, Quick- und Downshift-Assistent*, Riding-Modes, Power-Selector. (*Nur für Modellversion Fireblade SP und SP-2.) Dank einer Massenreduktion [...]

    Back to top